Adhäsionstherapie nach Christian Herzog

Schmerztherapie nach dem Adhäsionskonzept

Adhäsionstherapie nach Christian Herzog

Schmerztherapie kann auch Spaß machen!

Schluss mit der verzweifelten Suche nach der Ursache!

Was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, Schmerzen, unklare vegetative Symptome und Bewegungseinschränkungen einfach wegzumassieren?

Lerne Dich zurechtzufinden, Schmerzklinik zu verstehen und fülle Deine Lücken mit Fachwissen!

Sei dabei, wenn Christian Herzog (Heilpraktiker und Physiotherapeut, mit Ausbildung in der Osteopathie) und sein Team, Dir eine einzigartige Kursreihe, die „Adhäsionstherapie“, nahebringt und Dein bisheriges therapeutisches Denken auf den Kopf stellt.

Wir bringen Dir bei, wie man mit 3 einfachen, präzisen Grundtechniken myofasziale Adhäsionen („Verklebungen“) aufspüren und lösen kann. Wecke die Begeisterung Deiner Patienten und bringe Sie zum Staunen.

Wenn Du also schon Erfahrung mit Triggertherapie, Fdm, Segmentmassage, o.Ä. gesammelt hast, laden wir Dich gerne ein, Dein Wissen zu erweitern.

Wir bringen Deinen Handwerkskasten auf den neusten Stand!

Mit diesem Credo, im Kern der Adhäsionstherapie, ist es uns gelungen, Therapieverträglichkeit der Effizienz anzunähern! Damit gewinnst Du das Vertrauen Deiner Patienten zurück und sorgst in vielen Fällen für spektakuläre Ergebnisse ohne blaue Flecken und anstrengende „Schmerztherapie-Sitzungen“!

Wir garantieren Dir,

spannende Wochenenden, hochwertige Skripte, ausreichendes Foto- und Videomaterial! Außerdem unterstützten wir Dich als Team bei aufkommenden Fragen.

Für Wen?
Interessierte Sportphysiotherapeuten/Physiotherapeuten, Osteopathen, Masseure/Med. Bademeister, Ärzte und Heilpraktiker (mit Manueller Erfahrung), FDM- und Triggerpunkt-Therapeuten, Ergotherapeuten

Modul 1 ist das Startermodul und beinhaltet alle Grundtechniken und die nötigen Theoriegrundlagen. Alle weiteren Kurse (Module 2-4) sind danach frei wählbar!

Kursinhalte

MODUL 1: HWS, Schulter-Nacken, Oberarm, BWS, seitliche Rippen, obere LWS

  • Schmerzbilder, wie z.B. Torticollis, Migräne, Schulter- und
    Oberarmschmerzen, Impingement Syndrom, Intercostalneuralgie, akute „Blockade“ der BWS, Rippen, oberen LWS, „Nierenschmerzen“ uvm.
  • unklare Schluckstörungen, unklare Dyspepsie, unklares „Engegefühl“, „Beklemmung“
  • unklare „Herzschmerzen“, „verminderte Atemexkursion“
  • Verkrampfungen der Schulter und BWS-Region
  • „Kribbelnde Hände“, TOS
  • „Kraftverlust“ und Bewegungseinschränkungen (Frozen Shoulder)
  • Einsatz in der Anschlussheilbehandlung nach Sportverletzungen und Operationen

MODUL 2: LWS, ISG, Hüfte, Flanke und seitlicher Bauch

  • Schmerzen, wie z.B. “Ischias Syndrom”, Lumbago, “Flanken”- und “Nierenschmerz”, Hüftschmerzen, “Arthroseschmerzen”, Leistenschmerzen
  • unklare Oberbauchbeschwerden, unklare “Blasenreizung”
  • Bewegungseinschränkungen im unteren Rücken und der Hüfte
  • Einsatz in der Anschlussheilbehandlung

MODUL 3: Extremitäten, Obere Extremität

  • Schmerzen der oberen Extremitäten, wie z.B. Schulterschmerzen, Oberarmschmerzen, Bizepssehnenreizung, Epicondylitis, “Tennisarm”, Hand- und Fingerschmerzen
  • chronische Sehnenscheidenentzündung, Karpaltunnel Syndrom
  • “steife” ,verspannte Finger
  • Einsatz in der Anschlussheilbehandlung nach Sportverletzungen und Operationen

Untere Extremität

  • Schmerzen der unteren Extremität, wie z.B. Hüft- und Leistenschmerzen, Hüftarthrose, Adduktorenreizung, Knieschmerzen, Innenmeniscusreizung, Tendopathien, Achillessehnenreizung, Sprunggelenksdistorsion, Plantarfasziitis, Fersensporn
  • Krampfzustände und “Steifegefühl” der unteren Extremität
  • unklare Schwellung an Knie und Sprunggelenk, schlecht heilende Wunden
  • Einsatz in der Anschlussheilbehandlung nach Sportverletzungen und Operationen

MODUL 4: Bauchmuskeln, Thorax, HNO, Kiefer, Gesicht

  • Schmerzen des Bauches und des vorderen Thorax, wie z.B. Bauchmuskelzerrung, Zustand nach Operationen, unklare Magenschmerzen und Bauchkrämpfe
  • unklares Druckgefühl und Spannungsgefühl, “beklemmendes Gefühl”, unklare “aufsteigende Angstgefühle”, unklare “Herzschmerzen” HNO, Kiefer, Gesicht
  • Schmerzen im HNO, Kiefer-Bereich, wie z.B. Schmerzen beim Kauen, unklare Gesichtsschmerzen
  • unklare Störungen der Sinne, wie z.B. diesiges Sehen, Aura, Schwindel, “Neben sich” stehen, akuter Hörsturz
  • Schmerzen auf dem Kopf und der Kopfseite
  • Einsatz in der Anschlussheilbehandlung

Weitere Infos www.adhäsionstherapie.de

Kursgebühr

€ 490,00 je Modul

ab 2021: € 520,00 je Modul

Fortbildungspunkte

27 Fortbildungspunkte

Kursdaten

Modul 1
06.11.-08.11.2020 

 
Modul 2
19.02.-21.02.2021
 
Modul 3
16.04.-18.04.2021
 
Modul 4
24.09.-26.09.2021
 
Modul 1
26.11.-28.11.2021

Kursdauer

3 Tage (Freitag-Sonntag) mit 27 UE á 45 Min.

}

Unterrichtszeiten

Freitag 9.00-17.30 Uhr, Samstag 9.00-17.30 Uhr, Sonntag 9.00-16.00 Uhr

Kursleitung

Christian Herzog, Osteopath, Physiotherapeut, Heilpraktiker, Begründer der Adhäsionstherapie

Kursleitung

Luc Hameleers, Osteopath, Physiotherapeut, Heilpraktiker

Adressaten

Interessierte Sportphysiotherapeuten / Physiotherapeuten, Osteopathen, Masseure/Med. Bademeister, Ärzte und Heilpraktiker (mit Manueller Erfahrung), FDM- und Triggerpunkt-Therapeuten, Ergotherapeuten

Ausbildung zum YOGGING Coach

Natürlich und leicht Laufen ohne Leistungsdruck

YOGGING© ist ein bisher einzigartiges Konzept, welches Laufen und Yoga mit einander verbindet.

Ein natürlicher und leichter Laufstil ist uns über die Jahre von statischen Haltungsmustern und nicht adäquaten Schuhen leider nahezu abhanden gekommen. Dabei wäre das gerade heute extrem wichtig und hilfreich, beruhigt doch der Rhythmus des gleichmäßigen Laufens unsere gestresste Seele und setzt die Frequenzgeschwindigkeit unserer Gedanken herab. Das YOGGING©-Konzept verbindet Laufen und Yoga direkt miteinander und der Sportler profitiert von den positiven Effekten beider Bewegungs- und Übungsprogramme. 

Eine YOGGING© Einheit ist auf 60 Minuten angelegt. Es wird im Wechsel gelaufen und Yoga geübt. So besteht beispielsweise ein Lauf-Slot aus ca. 10 Minuten, der besonders am Anfang für eine bewusste Technikschulung genutzt wird und im direkten Anschluss einem Yoga-Slot aus ca. 3-5 Übungen. Die orthopädischen Belastungen werden dadurch deutlich reduziert, es werden sich einschleichende, einseitige Haltungsmuster aufgelöst und unser Fasziengewebe, kann sich durch die Yogaübungen erholen. Ruhiges und gezieltes Atmen, das öffnen des Hüftbeugebereichs und das lösen des Zwerchfells sind wichtige Bestandteile der Übungseinheiten.

Der Aufbau des YOGGING©-Trainings:

Der YOGGING© Coach kann Einsteigern und fortgeschrittenen Läufern die Grundlagen von YOGGING©, also die Grundlagen von Laufen, sowohl die Technik, als auch die Physiologie und Yoga vermitteln.

YOGGING© teilt das Training in 3 Bereiche:

LAUFEN

  • Lauftechnik – Natürlich und leicht Laufen
  • Physiologie - Stoffwechsel
  • Intensitätssteuerung
  • Orthopädische Belastungen
  • Laufmuster lesen
  • Korrektur von Laufmustern

YOGA

  • Grundlagen
  • Übungen und deren Wirkung
  • Übungskorrektur
  • Atmung
  • Achtsamkeit
  • Mobility
  • Fasziale Anpassung

YOGGING

  • Praktische Umsetzung
  • Methodik und Didaktik
  • Umgang mit den Übungsstunden
  • Material

 Ihre Vorteile

+++ fertige Übungseinheiten +++

Sie erhalten direkt 8 fertig vorbereitete Übungseinheiten mit Bildern und Übungsbeschreibungen für die Yogaübungen, sodass Sie morgen mit Ihrem Kurs starten können

+++ Zertifikat (ZPP anerkannt) +++

Die ausgebildeten Coaches bekommen ein Zertifikat und den Zugriff auf das Konzept „Natürlich und leicht Laufen“ bei der ZPP nach §20 SGB V

+++ große Zielgruppe +++

Das einzigartige YOGGING©-Konzept, welches Laufen mit Yoga verbindet, ist für Einsteiger und Fortgeschrittene ausgearbeitet. Somit wird eine große Ziegruppe angesprochen und zusätzlich eine große Motivation erreicht.

Kursgebühr

EUR 399,00 (Einführungspreis)

Fortbildungspunkte

18 FP

Kursdaten

09.07.-10.07.2021

Kursdauer

2 Tage mit 18 UE

}

Unterrichtszeiten

1. Tag 9.00-18.00 Uhr, 2. Tag 9.00-16.00 Uhr

c

Kursleitung

Joachim Auer, Diplom–Sportwissenschaftler, Experte für Trainingswissenschaft, Bewegungslehre und Gesundheitsmanagement, Fachbuchautor, Erfinder der YOGGING-Methode

Adressaten

  • Sportlehrer
  • Sporttherapeuten
  • Krankengymnasten
  • Physiotherapeuten
  • Masseure
  • Angehörige med. Heil- und Hilfsberufe
  • Personal Trainer
  • Fitnesstrainer
  • Heilpraktiker
  • Interessierte Privatpersonen

Büroadresse (Postadresse):

Medizinisches

Fortbildungszentrum Hagen GmbH

Hohle Straße 6c

58091 Hagen

Schulungsräume:

Franzstrasse 4

58091 Hagen

Telefon 02331-784010 (Büro)

Telefax 02331-784020 

info@fobi-hagen.de

www.fobi-hagen.de