Fasziendistorsionsmodell (FDM)

nach Stephen Typaldos D.O.

Spezial-Kurs

 Unser Partner

 

Dieser „Spezial“ Kurs richtet sich an TeihmerInnen, die alle 3  FDM Module belegt bzw. eine gleichwertige Ausbildung absolviert haben.

Der FDM Spezial Kurs erweitert und vertieft die Fähigkeiten die Sie in den FDM Basic Kursen erlangt haben. Sie bekommen ein tieferes Verständnis der faszialen Distorsionen und lernst neue Behandlungstechniken. Besonders bei chronischen Schmerzpatienten mit komplizierten Beschwerdemustern können diese der Schlüssel zum Behandlungserfolg sein. Die FDM Diagnose mittels der Schmerzgestik, wird erweitert durch ein tiefes und lebendiges Verständnis der Anatomie.

Sie werden in der Lage sein, Haltungs- und Bewegungsmuster intuitiv zu beurteilen. Sie erlernen neue Behandlungsstrategien mit denen Sie Schritt für Schritt Ihre Patienten aus dem Teufelskreis von Schmerz und Fehlbelastungen befreien.

In dem Kurs wird der Fokus besonders auf Hüfte, Becken und Rumpf gelegt.

Kursinhalte:
  • Weiterführende Diagnostik durch „Bodyreading“ , eine sinnvolle Ergänzung zur Diagnostik der Schmerzgestik.
  • Der chronische Schmerzpatient: Wie Du den Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung findest.
  • Neue Erkenntnisse / Techniken für die Behandlung der 6 faszialen Distorsionen. 

Kursgebühr

EUR 470,00

Fortbildungspunkte

22 Fortbildungspunkte

Kursdaten

 18.03.-20.03.2022

Kursdauer

Freitag – Sonntag – 22 UE

}

Unterrichtszeiten

Freitag 14.00-19.00 Uhr, Samstag 9.00-18.00 Uhr, Sonntag 9.00-14.00 Uhr

Kursleitung

Christoph Rossmy, D.O.,

Heilpraktiker mit eigener Praxis seit 1991

1996-2005 Ausbildung zum Osteopathen/Leiter des College für angewandte Osteopathie mit internationalen Dozententeam

2003 Beginn der Ausbildung des Fasziendistorsionsmodells (FDM) bei Dr. S. Typaldos

2004 Hospitation in der Praxis von Dr. S. Typaldos in Bangor, Maine USA / Klinische Studie „ Behandlung von schmerzhaft eingeschränkter Abduktion der Schulter mit dem Fasziendistorsionsmodell“ mit Dr. S. Typaldos als Tutor

2007 Zertifizierung zum FDM Instructor auf dem Internationalen FDM Kongress in Hawaii

Gründungsmitglied des Europäischen FDM Verbandes , EFDMA

2008 Gründer der Typaldos Akademie mit Dr. C. Stein

Dozententätigkeit als FDM Instructor in Deutschland, Österreich, Frankreich, Polen und Japan

2010-2011 Präsident der EFDMA

Neben der Dozententätigkeit führt C. Rossmy weiter seine Praxis in der er Spitzensportler und Menschen aller Altersstufen betreut.

 

C. Rossmy und Dr. Stephen Typaldos

Kursleitung

Nikolaus Gröber, Osteopath D.O. IAO (International Academy of Osteopathie)

Adressaten

KGs/PTs, Ergoth., Ärzte, Heilpraktiker – bitte die Berufsurkunde bei der Anmeldung vorlegen

Ausbildung zum YOGGING Coach

Natürlich und leicht Laufen ohne Leistungsdruck

YOGGING© ist ein bisher einzigartiges Konzept, welches Laufen und Yoga mit einander verbindet.

Ein natürlicher und leichter Laufstil ist uns über die Jahre von statischen Haltungsmustern und nicht adäquaten Schuhen leider nahezu abhanden gekommen. Dabei wäre das gerade heute extrem wichtig und hilfreich, beruhigt doch der Rhythmus des gleichmäßigen Laufens unsere gestresste Seele und setzt die Frequenzgeschwindigkeit unserer Gedanken herab. Das YOGGING©-Konzept verbindet Laufen und Yoga direkt miteinander und der Sportler profitiert von den positiven Effekten beider Bewegungs- und Übungsprogramme. 

Eine YOGGING© Einheit ist auf 60 Minuten angelegt. Es wird im Wechsel gelaufen und Yoga geübt. So besteht beispielsweise ein Lauf-Slot aus ca. 10 Minuten, der besonders am Anfang für eine bewusste Technikschulung genutzt wird und im direkten Anschluss einem Yoga-Slot aus ca. 3-5 Übungen. Die orthopädischen Belastungen werden dadurch deutlich reduziert, es werden sich einschleichende, einseitige Haltungsmuster aufgelöst und unser Fasziengewebe, kann sich durch die Yogaübungen erholen. Ruhiges und gezieltes Atmen, das öffnen des Hüftbeugebereichs und das lösen des Zwerchfells sind wichtige Bestandteile der Übungseinheiten.

Der Aufbau des YOGGING©-Trainings:

Der YOGGING© Coach kann Einsteigern und fortgeschrittenen Läufern die Grundlagen von YOGGING©, also die Grundlagen von Laufen, sowohl die Technik, als auch die Physiologie und Yoga vermitteln.

YOGGING© teilt das Training in 3 Bereiche:

LAUFEN

  • Lauftechnik – Natürlich und leicht Laufen
  • Physiologie - Stoffwechsel
  • Intensitätssteuerung
  • Orthopädische Belastungen
  • Laufmuster lesen
  • Korrektur von Laufmustern

YOGA

  • Grundlagen
  • Übungen und deren Wirkung
  • Übungskorrektur
  • Atmung
  • Achtsamkeit
  • Mobility
  • Fasziale Anpassung

YOGGING

  • Praktische Umsetzung
  • Methodik und Didaktik
  • Umgang mit den Übungsstunden
  • Material

 Ihre Vorteile

+++ fertige Übungseinheiten +++

Sie erhalten direkt 8 fertig vorbereitete Übungseinheiten mit Bildern und Übungsbeschreibungen für die Yogaübungen, sodass Sie morgen mit Ihrem Kurs starten können

+++ Zertifikat (ZPP anerkannt) +++

Die ausgebildeten Coaches bekommen ein Zertifikat und den Zugriff auf das Konzept „Natürlich und leicht Laufen“ bei der ZPP nach §20 SGB V

+++ große Zielgruppe +++

Das einzigartige YOGGING©-Konzept, welches Laufen mit Yoga verbindet, ist für Einsteiger und Fortgeschrittene ausgearbeitet. Somit wird eine große Ziegruppe angesprochen und zusätzlich eine große Motivation erreicht.

Kursgebühr

EUR 399,00 (Einführungspreis)

Fortbildungspunkte

18 FP

Kursdaten

09.07.-10.07.2021

Kursdauer

2 Tage mit 18 UE

}

Unterrichtszeiten

1. Tag 9.00-18.00 Uhr, 2. Tag 9.00-16.00 Uhr

c

Kursleitung

Joachim Auer, Diplom–Sportwissenschaftler, Experte für Trainingswissenschaft, Bewegungslehre und Gesundheitsmanagement, Fachbuchautor, Erfinder der YOGGING-Methode

Adressaten

  • Sportlehrer
  • Sporttherapeuten
  • Krankengymnasten
  • Physiotherapeuten
  • Masseure
  • Angehörige med. Heil- und Hilfsberufe
  • Personal Trainer
  • Fitnesstrainer
  • Heilpraktiker
  • Interessierte Privatpersonen

Büroadresse (Postadresse):

Medizinisches

Fortbildungszentrum Hagen GmbH

Hohle Straße 6c

58091 Hagen

Schulungsräume:

Franzstrasse 4

58091 Hagen

Telefon 02331-784010 (Büro)

Telefax 02331-784020 

info@fobi-hagen.de

www.fobi-hagen.de