Skoliosen und Haltungsprobleme bei Kindern und Erwachsenen
effektiv behandeln und ganzheitlich-faszial verstehen

Lernen Sie Wirbelsäulen- und Haltungsproblematiken ganzheitlich-faszial, als auch psychosozial zu verstehen und effektiv zu behandeln.
Unsere Haltung spiegelt zum großen Teil die innere Befindlichkeit wider, bei Kindern ganz besonders.

Das neuronale System, welches unseren Körper über Spannungsverhältnisse steuert, wurde historisch lange Zeit ausgeblendet, ist aber oft ein entscheidender Einflussfaktor auf unsere
Haltung. Kleine Kinder orientieren sich vornehmlich an ihren Eltern, später an anderen Vorbildern. Dabei kopieren sie nicht nur körperliche Spannungs- und Haltungsmuster, sondern auch die elterlichen
Stressreaktionsmuster, den Umgang mit Schmerz und die vegetative Grundhaltung. In der Psychologie wird dieses Phänomen „Mimikry“ genannt.

Erwachsene erben ihre Haltung oft aus dem Bewegungsrepertoire ihrer Jungend und ihrer sozialen Stellung in damaligen Peer-Gruppen. Aber auch die aktuelle Situation, Bewegungs-, Entspannungs- und Haltungsgewohnheiten spielen eine wichtige Rolle in der Bewertung und
langfristigen Bearbeitung der Haltung.

Der Kurs bietet vielfältige Übungsanregungen aus der aktuellen, internationalen Trainingsszene. Die Kunst des Therapeuten ist es kreativ und ressourcenorientiert mit Erwachsenen oder Kindern zu arbeiten.

  
Kursinhalte

Theoretischer Teil:

  • Psychosoziale Aspekte der Haltung
  • Grundlagen der Biopsychosozialen Medizin
  • Ein neues fasziales Verständnis der Wirbelsäule: Tensigrity und die Wirbelschlange, Übungsprinzipien

Praktischer Teil:

  • Übungsanregungen zum effektiven Training der Haltungsmuskulatur
  • – mit Trainingsringen (THX/athletische Ringe)
  • – an der Sprossenwand
  • – mit Aerial-Tuch
  • – an der Wand
  • – an der Behandlungsbank
  • – auf der Matte
  • – mit Kleingeräten
  • – Spiele

(je nach Ausstattung können nicht alle Übungen als Teilnehmer ausprobiert werden)

Ziele:
Sie verstehen wie verschiedenste Aspekte auf die Haltung von Kindern und Erwachsenen einwirken.
Sie nehmen viele neue Ideen mit nach Hause in Ihre Praxis, um mit Kindern und Erwachsenen effektiv zu üben.

Kursgebühr

EUR 125,00

Fortbildungspunkte

8 Fortbildungspunkte

Kursdaten

08.10.2020

Kursdauer

1 Tage mit 8 UE á 45 Min.

}

Unterrichtszeiten

9.00-17.00 Uhr

Kursleitung

Didier Hartmann: Physiotherapeut, Dozent, Kampfkunstlehrer (Taiji, Qi Gong, Kong Fu), Entwickler der CrossPhysio-Methode

Adressaten

Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Masseure, Osteopathen, Ärzte. Sportlehrer, Trainer, andere Therapeuten auf Anfrage

Ausbildung zum YOGGING Coach

Natürlich und leicht Laufen ohne Leistungsdruck

YOGGING© ist ein bisher einzigartiges Konzept, welches Laufen und Yoga mit einander verbindet.

Ein natürlicher und leichter Laufstil ist uns über die Jahre von statischen Haltungsmustern und nicht adäquaten Schuhen leider nahezu abhanden gekommen. Dabei wäre das gerade heute extrem wichtig und hilfreich, beruhigt doch der Rhythmus des gleichmäßigen Laufens unsere gestresste Seele und setzt die Frequenzgeschwindigkeit unserer Gedanken herab. Das YOGGING©-Konzept verbindet Laufen und Yoga direkt miteinander und der Sportler profitiert von den positiven Effekten beider Bewegungs- und Übungsprogramme. 

Eine YOGGING© Einheit ist auf 60 Minuten angelegt. Es wird im Wechsel gelaufen und Yoga geübt. So besteht beispielsweise ein Lauf-Slot aus ca. 10 Minuten, der besonders am Anfang für eine bewusste Technikschulung genutzt wird und im direkten Anschluss einem Yoga-Slot aus ca. 3-5 Übungen. Die orthopädischen Belastungen werden dadurch deutlich reduziert, es werden sich einschleichende, einseitige Haltungsmuster aufgelöst und unser Fasziengewebe, kann sich durch die Yogaübungen erholen. Ruhiges und gezieltes Atmen, das öffnen des Hüftbeugebereichs und das lösen des Zwerchfells sind wichtige Bestandteile der Übungseinheiten.

Der Aufbau des YOGGING©-Trainings:

Der YOGGING© Coach kann Einsteigern und fortgeschrittenen Läufern die Grundlagen von YOGGING©, also die Grundlagen von Laufen, sowohl die Technik, als auch die Physiologie und Yoga vermitteln.

YOGGING© teilt das Training in 3 Bereiche:

LAUFEN

  • Lauftechnik – Natürlich und leicht Laufen
  • Physiologie - Stoffwechsel
  • Intensitätssteuerung
  • Orthopädische Belastungen
  • Laufmuster lesen
  • Korrektur von Laufmustern

YOGA

  • Grundlagen
  • Übungen und deren Wirkung
  • Übungskorrektur
  • Atmung
  • Achtsamkeit
  • Mobility
  • Fasziale Anpassung

YOGGING

  • Praktische Umsetzung
  • Methodik und Didaktik
  • Umgang mit den Übungsstunden
  • Material

 Ihre Vorteile

+++ fertige Übungseinheiten +++

Sie erhalten direkt 8 fertig vorbereitete Übungseinheiten mit Bildern und Übungsbeschreibungen für die Yogaübungen, sodass Sie morgen mit Ihrem Kurs starten können

+++ Zertifikat (ZPP anerkannt) +++

Die ausgebildeten Coaches bekommen ein Zertifikat und den Zugriff auf das Konzept „Natürlich und leicht Laufen“ bei der ZPP nach §20 SGB V

+++ große Zielgruppe +++

Das einzigartige YOGGING©-Konzept, welches Laufen mit Yoga verbindet, ist für Einsteiger und Fortgeschrittene ausgearbeitet. Somit wird eine große Ziegruppe angesprochen und zusätzlich eine große Motivation erreicht.

Kursgebühr

EUR 399,00 (Einführungspreis)

Fortbildungspunkte

18 FP

Kursdaten

09.07.-10.07.2021

Kursdauer

2 Tage mit 18 UE

}

Unterrichtszeiten

1. Tag 9.00-18.00 Uhr, 2. Tag 9.00-16.00 Uhr

c

Kursleitung

Joachim Auer, Diplom–Sportwissenschaftler, Experte für Trainingswissenschaft, Bewegungslehre und Gesundheitsmanagement, Fachbuchautor, Erfinder der YOGGING-Methode

Adressaten

  • Sportlehrer
  • Sporttherapeuten
  • Krankengymnasten
  • Physiotherapeuten
  • Masseure
  • Angehörige med. Heil- und Hilfsberufe
  • Personal Trainer
  • Fitnesstrainer
  • Heilpraktiker
  • Interessierte Privatpersonen

Büroadresse (Postadresse):

Medizinisches

Fortbildungszentrum Hagen GmbH

Hohle Straße 6c

58091 Hagen

Schulungsräume:

Franzstrasse 4

58091 Hagen

Telefon 02331-784010 (Büro)

Telefax 02331-784020 

info@fobi-hagen.de

www.fobi-hagen.de