Pilates Trainer*in Basic

(ZPP zertifiziert)

Die Ausbildung
In dieser Fortbildung erlernen Sie die verschiedenen Pre- und Pilatesübungen selbst akkurat auszuführen und detailliert und korrekt anzuleiten. Dabei arbeiten Sie auf Grundlage der Pilatesprinzipien. 
Über die Geschichte und die Entstehung dieses Bewegungskonzeptes hinaus werden Sie die speziellen anatomischen Besonderheiten erarbeiten. Diese sind grundlegend für den Aufbau des Powerhouse, welches als Kern des Pilateskonzeptes unerlässlich ist, um die Tiefenmuskulatur zu trainieren.
Ihnen wird vermittelt, wie Sie Kurse und Stunden strukturiert aufbauen und organisieren. Mit unserem ZPP zertifizierten Kurskonzept haben Sie eine detaillierte Übersicht, wie Sie Ihren Kurs von der ersten bis zur zehnten Stunde durchführen können. Neben diesem Planungstool stehen Ihnen außerdem Teilnehmerunterlagen zur Verfügung, die Sie Ihren Kunden ausgeben können.
Der ausführliche Übungskatalog bietet Ihnen weiterhin Inspiration und viele verschiedene Übungen, welche Sie in Ihre Stunden nach Belieben einbauen können. 
In verschiedenen Modellstunden erleben Sie die Vermittlung und Anwendung von Pre- und Pilates Übungen als auch Methoden des Personaltrainings und des Groupteachings, die Sie in Übungseinheiten ausprobieren können.

ZPP-Zertifizierung
Unter Voraussetzung der erforderlichen beruflichen Grundausbildung können Sie sich als Pilates Trainer bei der ZPP zertifizieren lassen und Ihre Kurse als Präventivmaßnahme über die Krankenkassen abrechnen. Im Rahmen des Pilates Trainer Basic werden Sie in ein  ZPP anerkanntes und zertifiziertes Konzept eingearbeitet. Damit ersparen Sie sich den sonst sehr aufwändigen Prozess der Erstellung eines eigenen Kurskonzeptes. 
Für Pilates steht das Konzept 10x60min zur Verfügung. In der Ausbildung  ist dieses kostenlos enthalten.

Die Lizenz
Nach erfolgreichem Bestehen der theoretischen und praktischen Prüfung, erhalten sie die Pilates Trainer-C-Lizenz. Diese hat eine Laufzeit von 2 Jahren und kann durch andere Fortbildungen verlängert werden. 

Kursinhalte
  • Pilates – Geschichte und Entstehung dieses Bewegungskonzeptes
  • Einführung in die Pilatesprinzipien
  • Aufbau und Anatomieverständnis „Powerhouse“
  • Grundlagen der Muskellehre (Tiefenmuskulatur)
  • Trennschärfe von Pilates- und herkömmlichen Gymnastikübungen
  • pilatesspezifische Didaktik und Methodik
  • Durchführung und Korrektur von Pilatesübungen + Prepilates
  • ausgewählte Modellstunden
  • Organisation und Management von Gruppenkursen
  • Kursaufbau und Stundengestaltung
  • Kopiervorlagen und Arbeitsblätter für künftige Kursteilnehmer
  • umfangreiches Seminarmanual
  • externe Hospitationen (10 h) sowie Hospitationsbericht
  • Hausaufgabe sowie Selbststudium
  • spezielle Prüfungsvorbereitung (Anleiten von Kleingruppen)
  • Prüfung in Theorie & Praxis
  • ZPP zertifiziertes Kurskonzept (10x60min)

Ablauf

Die Ausbildung dauert 2 – 3 Monate und setzt sich aus 3 Modulen zusammen. Sie umfaßt 100 Lerneinheiten (Präsenzphase, Hospitationen und Selbststudium). 8 Tage Präsenzphase, davon 1 Tag theoretische und praktische Prüfung.

Kursgebühr

EUR 895,00 

inkl. umfassendem Ausbildungsmanual und digitalen Kursunterlagen

Fortbildungspunkte

0 Fortbildungspunkte

Kursdaten

Modul 1: 19.08.-21.08.2022

Modul 2: 09.09.-11.09.2022

Modul 3: 08.10.-09.10.2022

Kursdauer

2 x 3 Tage, 1 x 2 Tage, insgesamt 8 Präsenzatge 

}

Unterrichtszeiten

Module I und II
Freitag        12.00 – 19.15 Uhr
Samstag     09.00 – 17.30 Uhr
Sonntag      09.00 – 17.30 Uhr

Modul III
Samstag    10.00 – 18.30 Uhr
Sonntag     09.00 – 17.30 Uhr

Kursleitung

Mandy Möbes, Diplomsportlehrerin, Referentin und Ausbilderin der Health & Fitness Academy für den Bereich Pilates, Pilates Trainerin, Yogalehrerin, Yogatherapeutin, ÜL Rehasport Neurologie und Stütz/Bewegungsapparat, internationale bodyART-Instructorin, ,

weitere Ausbildungen: Rückenschullehrerin, , Spiraldynamik® Fachkraft Level Basic, Walking & Nordic-Walking-Trainerin, Inlineskate-Instructor, Pilates für Schwangere, Pilates mit Kleingeräten, Schwangerenyoga, Beckenbodentraining nach der Franklin-Methode, Yoga & Beckenboden, Tigerwalk

Adressaten

Bewegungsfachkräfte mit guter Körperwahrnehmung

Voraussetzung für die Anerkennung gemäß § 20 SGB V:

gemäß aktuell gültigem Präventionsleitfaden (Präventionsprinzip 2 – Bewegung)

>> Anbieterqualifiaktion 

Ab 1.1.2021 gelten neue Anbieterqualifikationen. Detailliert sind diese in den Kriterien zur Zertifizierung von Kursangeboten beschrieben (https://www.zentrale-pruefstelle-praevention.de/)

Ausbildung zum YOGGING Coach

Natürlich und leicht Laufen ohne Leistungsdruck

YOGGING© ist ein bisher einzigartiges Konzept, welches Laufen und Yoga mit einander verbindet.

Ein natürlicher und leichter Laufstil ist uns über die Jahre von statischen Haltungsmustern und nicht adäquaten Schuhen leider nahezu abhanden gekommen. Dabei wäre das gerade heute extrem wichtig und hilfreich, beruhigt doch der Rhythmus des gleichmäßigen Laufens unsere gestresste Seele und setzt die Frequenzgeschwindigkeit unserer Gedanken herab. Das YOGGING©-Konzept verbindet Laufen und Yoga direkt miteinander und der Sportler profitiert von den positiven Effekten beider Bewegungs- und Übungsprogramme. 

Eine YOGGING© Einheit ist auf 60 Minuten angelegt. Es wird im Wechsel gelaufen und Yoga geübt. So besteht beispielsweise ein Lauf-Slot aus ca. 10 Minuten, der besonders am Anfang für eine bewusste Technikschulung genutzt wird und im direkten Anschluss einem Yoga-Slot aus ca. 3-5 Übungen. Die orthopädischen Belastungen werden dadurch deutlich reduziert, es werden sich einschleichende, einseitige Haltungsmuster aufgelöst und unser Fasziengewebe, kann sich durch die Yogaübungen erholen. Ruhiges und gezieltes Atmen, das öffnen des Hüftbeugebereichs und das lösen des Zwerchfells sind wichtige Bestandteile der Übungseinheiten.

Der Aufbau des YOGGING©-Trainings:

Der YOGGING© Coach kann Einsteigern und fortgeschrittenen Läufern die Grundlagen von YOGGING©, also die Grundlagen von Laufen, sowohl die Technik, als auch die Physiologie und Yoga vermitteln.

YOGGING© teilt das Training in 3 Bereiche:

LAUFEN

  • Lauftechnik – Natürlich und leicht Laufen
  • Physiologie - Stoffwechsel
  • Intensitätssteuerung
  • Orthopädische Belastungen
  • Laufmuster lesen
  • Korrektur von Laufmustern

YOGA

  • Grundlagen
  • Übungen und deren Wirkung
  • Übungskorrektur
  • Atmung
  • Achtsamkeit
  • Mobility
  • Fasziale Anpassung

YOGGING

  • Praktische Umsetzung
  • Methodik und Didaktik
  • Umgang mit den Übungsstunden
  • Material

 Ihre Vorteile

+++ fertige Übungseinheiten +++

Sie erhalten direkt 8 fertig vorbereitete Übungseinheiten mit Bildern und Übungsbeschreibungen für die Yogaübungen, sodass Sie morgen mit Ihrem Kurs starten können

+++ Zertifikat (ZPP anerkannt) +++

Die ausgebildeten Coaches bekommen ein Zertifikat und den Zugriff auf das Konzept „Natürlich und leicht Laufen“ bei der ZPP nach §20 SGB V

+++ große Zielgruppe +++

Das einzigartige YOGGING©-Konzept, welches Laufen mit Yoga verbindet, ist für Einsteiger und Fortgeschrittene ausgearbeitet. Somit wird eine große Ziegruppe angesprochen und zusätzlich eine große Motivation erreicht.

Kursgebühr

EUR 399,00 (Einführungspreis)

Fortbildungspunkte

18 FP

Kursdaten

09.07.-10.07.2021

Kursdauer

2 Tage mit 18 UE

}

Unterrichtszeiten

1. Tag 9.00-18.00 Uhr, 2. Tag 9.00-16.00 Uhr

c

Kursleitung

Joachim Auer, Diplom–Sportwissenschaftler, Experte für Trainingswissenschaft, Bewegungslehre und Gesundheitsmanagement, Fachbuchautor, Erfinder der YOGGING-Methode

Adressaten

  • Sportlehrer
  • Sporttherapeuten
  • Krankengymnasten
  • Physiotherapeuten
  • Masseure
  • Angehörige med. Heil- und Hilfsberufe
  • Personal Trainer
  • Fitnesstrainer
  • Heilpraktiker
  • Interessierte Privatpersonen

Büroadresse (Postadresse):

Medizinisches

Fortbildungszentrum Hagen GmbH

Hohle Straße 6c

58091 Hagen

Schulungsräume:

Franzstrasse 4

58091 Hagen

Telefon 02331-784010 (Büro)

Telefax 02331-784020 

info@fobi-hagen.de

www.fobi-hagen.de