Manuelle Therapie 

(Zertifikatausbildung)

Nach intensiver Betrachtung der unterschiedlichsten Untersuchungs- und Behandlungstechniken in Theorie und Praxis sowie der Analyse wissenschaftlicher Abhandlungen zum Thema Manuelle Therapie hat ganeo© das Kurskonzept aktualisiert und praxisrelevant weiterentwickelt:

NEU ab 2020: Das Ganeo2mt-Konzept

In diesem Konzept ist die Idee verwirklicht, Erfahrungswerte aus der täglichen Arbeit mit Patienten zu integrieren und gleichzeitig Aktuelles aus der wissenschaftlichen Forschung anzuwenden. So hat ganeo© eine Ausbildung auf internationalem Niveau entwickelt, wobei die OMT-Richtlinien bei der Entwicklung als Grundlage dienen und der Prozess des Clinical Reasonings als Richtschnur.

Durch die zunehmende Akademisierung der Physiotherapie in Deutschland und gesundheitspolitische Forderungen wird der Physiotherapeut zukünftig immer mehr wissenschaftliche Aspekte in die Behandlung einfließen lassen müssen (Evidence Based Medicine). Diesem Anspruch wird die von uns angebotene Kursreihe gerecht.
Wir möchten Sie auf dem Weg zum reflektierenden Praktiker unterstützen.

Für die Ausbildung hat das neue Kurs-Konzept klare Zielvorgaben: 

Vermittlung von umfassendem Grundwissen:

Nur ein Therapeut, der das Problem eines Patienten vor dem Hintergrund eines breit gefächerten Fachwissens untersucht und interpretiert, kann anschließend richtige Rückschlüsse für die weitere Behandlung ziehen. Deswegen legen wir in unseren Kursen großen Wert auf die Erweiterung von Kenntnissen in Anatomie, Histologie, Pathologie und Pathophysiologie

Mehrdimensionale Betrachtungsweise:

Damit Manuelle Therapie in der Praxis als effektives Heilverfahren eingesetzt werden kann, darf der Blick nicht ausschließlich auf die Krankheit eines Patienten gerichtet werden. Aus diesem Grund schulen wir in unseren Kursen die Erfassung aller beitragender Faktoren in Bezug auf die konkrete Lebenssituation des Patienten.

Wir vermitteln, wie diese Faktoren das Krankheitserleben des Patienten beeinflussen können und wie sie im Behandlungsplan berücksichtigt werden können. Die Betrachtung des  Menschen als offenes System, welches mit seiner Umwelt in Wechselwirkung steht.

Selbstverständlich berechtigen unsere Kurse in Deutschland nach bestandenem Examen zur Abrechnung der Position „Manuelle Therapie“ bei allen Kostenträgern (Zertifikatkurs)

Für inhaltliche Fragen können Sie gerne mit ganeo® Kontakt unter 09528-9500177 aufnehmen.  Ebenso können Sie einen Tag bei einem ganeo® Kurs in Hagen hospitieren, um sich ein Bild von dem Konzept zu machen (Voranmeldung bitte beim Fobizentrum)

Die Teilnehmer an dieser Weiterbildung müssen eine abgeschlossene Berufsausbildung als Physiotherapeut/in oder Krankengymnast/in nachweisen.
Die Kursserie kann nach den Richtlinien der Spitzenverbände der Krankenkassen nach frühestens 2 Jahren und spätestens 4 Jahren abgeschlossen werden.
Ein Abstand von mindestens drei Monaten zwischen den jeweiligen Kursen ist einzuhalten.
Unsere Kursdaten werden dementsprechend so gelegt, dass ein Abschließen der Kursserie nach zwei Jahren möglich ist.

Kursreihenfolge:
Modul 1 Lenden-Becken-Hüftregion
  • Anatomie, Palpation und Befund
  • spezifische manualtherapeutische Untersuchung und Behandlung der Region anhand von ausgewählten Krankheitsbildern
  • Bindegewebsphysiologie
Modul 2 Schulter/Schultergürtel, cervicothorakaler Übergang (CTÜ), 1. Rippe
  • Anatomie, Palpation und Befund
  • spezifische manualtherapeutische Untersuchung und Behandlung der Region anhand von ausgewählten Krankheitsbildern
  • Thoracic-Outlet-Syndrom (TOS)
Modul 3 LWS / BWS und Rippen
  • Anatomie, Palpation und Befund
  • spezifische manualtherapeutische Untersuchung der Region anhand von ausgewählten Krankheitsbildern
  • Neurovegetative, orthosympathische Untersuchung C8-L2
Modul 4 Fuß und Kniegelenk
  • Anatomie, Palpation und Befund
  • spezifische manualtherapeutische Untersuchung der Region anhand von ausgewählten Krankheitsbildern
  • spezifische Physiologie und Pathophysiologie des Gelenkknorpels
Modul 5 Ellenbogen und Hand
  • Anatomie, Palpation und Befund
  • spezifische manualtherapeutische Untersuchung der Region anhand von ausgewählten Krankheitsbildern
  • Nozizeption, primäre und sekundäre Hyperalgesie und ihre Bedeutung für die manualtherapeutische Behandlung
Modul 6 HWS / OKG und Kiefergelenk
  • Anatomie, Palpation und Befund
  • spezifische manualtherapeutische Untersuchung der Region anhand von ausgewählten Krankheitsbildern
  • Vertebrobasiläre Insuffizienz
Ärztlicher Unterricht
    Dieser Kurs ist zeitlich unabhängig von den anderen Modulen buchbar, wird aber zum Examen benötigt.

 

Examenskurs
  • Das Examen wird in einem kombinierten Examens- und Wiederholungskurs vor Ort abgenommen und dauert fünf Tage.
  • Zu Beginn werden die einzelnen Prüfungsgruppen festgelegt (Los).
  • Im Anschluß daran hat jeder Lehrgangsteilnehmer die Möglichkeit alle praktischen Techniken unter Aufsicht zu üben, um letzte Unsicherheiten und evtl. Fehler zu beheben. Behandlungsabläufe und einzelne Techniken können gezielt besprochen und mit einem Fachlehrer oder Kursassistenten geübt werden, um möglichst sicher in das Examen zu gehen.
  • Die theoretische Prüfung erfolgt in zwei Teile (Extremitätenprüfung und Wirbelsäulenprüfung).
  • Im Anschluss daran erfolgt die praktische Prüfung für den Extremitäten- und Wirbelsäulenteil.
  • Nach bestandenem Examen erhält jeder Kursteilnehmer die Bescheinigung über das abgeschlossene Examen Manuelle Therapie, die zur Abrechnung der Position Manuelle Therapie bei allen Kostenträgern berechtigt.

Kursgebühr

M1-M6 : € 425,00 je Kurs
Ärztlicher Unterricht : € 225,00
Refresher+Examen : € 400,00
(Gesamtkosten: € 3.175,00)
bei Komplettbuchung und Vorauszahlung der gesamten Serie, betragen die Gesamtkosten € 2.997,00

I

Fälligkeit der Kursgebühr

Bei Einzelbuchung sind je Kurs EUR 425,00 bzw. € 225,00 Ärztl. Unterricht, € 400,00 Examen jeweils 6 Wochen vor Kursbeginn fällig. Bei Gesamtkostenvorauszahlung sind EUR 2.997,00 fällig bis 6 Wochen vor Kursbeginn des ersten gebuchten Kurses.

Fortbildungspunkte

50 Fortbildungspunkte JE Kursteil

Kursdaten

Serie 26: Beginn Herbst 2018 WS 1: WS 3: 15.06.-20.06.2020 Examen: 04.11.-08.11.2020

Serie 27: Frühjahr 2019 WS 1: 20.04.-25.04.2020 WS 2: 08.09.-13.09.2020 WS 3: 18.01.-23.01.2021 Examen: 24.03.-28.03.2021

Serie 28: Beginn Herbst 2019 EX 3: 13.07.-18.07.2020 WS 1: 19.10.-24.10.2020 WS 2: 16.02.-21.02.2021 WS 3: 14.07.-19.07.2021 Examen: 20.10.-24.10.2021

Serie 29: Beginn Herbst 2020 M1: 09.11.-13.11.2020 M2: 19.04.-23.04.2021 M3: 19.07.-23.07.2021 M4: 01.11.-05.11.2021 Ärztlicher Unterricht: 05.03.-06.03.2022 M5: 07.03.-11.03.2022 M6: 04.07.-08.07.2022 Examen 16.11.-20.11.2022

}

Unterrichtszeiten

1.-5.Tag jeweils 9.00 bis 17.30 Uhr

Kursleitung

Wilko Huisman, leitender Fachlehrer und Inhaber von ganeo® 

ärztliche Leitung: Dr. med Stefan Triebel
ärztlicher Unterricht: Dr. med. Bodo Schlangmann

Kursleitung

Jochen Freithaler, ganeo® FachlehrerPhysiotherapeut, Manualtherapeut, Fachlehrer für Manuelle Therapie, Dozent für Manuelle Therapie, CMD, clinical reasoning

Adressaten

nur Krankengymnasten, Physiotherapeuten mit bestandenem Examen

Büroadresse (Postadresse):

Medizinisches

Fortbildungszentrum Hagen GmbH

Hohle Straße 6c

58091 Hagen

Schulungsräume:

Franzstrasse 4

58091 Hagen

Telefon 02331-784010 (Büro)

Telefax 02331-784020 

info@fobi-hagen.de

www.fobi-hagen.de