Parkinson-Syndrom: Problem- und zielorientierte Physiotherapie

In Deutschland werden ca. 250000 Parkinson-Erkrankte vermutet. Die Lebenserwartung- und Qualität ist Dank der fortgeschrittenen Pharmakotherapie deutlich gestiegen, aber mit zunehmendem Alter auch das Komplikationspotential. Die Kenntnis unterschiedlicher Parkinson-Syndrome und ihrer vorherrschenden Symptomatik ist für den Physiotherapeuten wichtig, um das vorrangige Problem zu erkennen und gemeinsam mit dem Patienten, bei oft begrenzter Therapiezeit, gezielt zu behandeln. Trotz der Schwere des Krankheitsbildes ist besonders die aktive Physiotherapie unzweifelhaft ein wesentlicher und belegbarer Bestandteil um die Lebensqualität der Patienten zu verbessern.

Im Kurs werden Grundlagen aufgefrischt, aktuelle Therapieansätze vorgestellt, physio- therapeutische Maßnahmen für die führenden Symptome vermittelt, es wird auf wichtige Nebenaspekte des Krankheitsbildes eingegangen und es werden eindrucksvolle Filmaufnahmen von Patienten gezeigt und besprochen.

Kursinhalte
  • Einstieg mit großamplitudigen, koordinativen Übungen mit Musik und anschließender Reflexion über die einzelnen motorischen Elemente der Übungen und ihre Verbindung dieser mit Parkinson-Syndromen
  • Anatomie (hier besonders das extrapyramidale System), Pathophysiologie, Interne Steuerung und der Bezug zur Praxis
  • Die unterschiedlichen Parkinson-Syndrome und ihr therapeutischer Fokus im Ggs. zum Morbus Parkinson ( mit Filmbeispielen)
  • Der Morbus Parkinson und seine Symptome (Früherkennung und klinisches Vollbild) mit praktischer Testung von Rigor und Gleichgewicht (z. B. Pull Test: Leitlinien der Movement Disorder Society)
  • Stadieneinteilung nach Hoehn und Yahr
  • Vorstellung der unterschiedlichen Therapieoptionen: u.a. besonders die medikamentöse Therapie mit ihren Nebenwirkungen, Tiefe Hirnstimulation
  • Film: „Das PS in der Praxis“
  • Befunderhebung unter Berücksichtigung der ICF / Neue Erkenntnisse
  • Die gezielte physiotherapeutische Einzelbehandlung: Was mache ich in welchem Stadium? SMARTE Ziele
  • Interpretation eines gestörten Bewegungsablaufs (anhand eines Patientenfilm-beispiels) und anschließender Betrachtung der physiotherapeutischen Maßnahmen und praktischem Üben zu den Themen: Dissoziation Schultergürtel-Becken in unterschiedlichen ASTEN, Haltung, Transfers RL, SL, Sitz, Boden-Stand
  • Vorstellung von LSVT Loud und LSVT BIG mit Studienangabe und Filmbeispielen
  • Die Verbesserung des Gehens mit Filmbeispielen und praktischem Üben  (Reifen, Halbrollen)
  • Die posturale Instabilität (Tests und physiotherapeutische Maßnahmen) mit praktischem Üben (z. B. Schutzschritt-Training nach Jöbges als evidenzbasierte Therapie),       Aerostep, Airexmatten, „Wackelbrett“  Bälle
  • Das Freezing – Phänomen und seine Behandlung mit Filmbeispielen und praktischem Üben , Studiennennung, Hilfsmittel, was gibt es auf dem Markt

Maximal 14 TN

Kursgebühr

EUR 195,00

Fortbildungspunkte

14 Fortbildungspunkte

Kursdaten

21.08.-22.08.2021

Kursdauer

1,5 Tage (Samstag-Sonntag)

}

Unterrichtszeiten

1. Tag. 9.00 – 17.00 Uhr; 2. Tag 9.00-14.00 Uhr

Kursleitung

Thomas P. Sierla, Physiotherapeut, Mitglied der APPDE (Association of Physiotherapists in Parkinson’s Disease Europe), Dozent der Physiotherapieschule Ortenau Willstätt Eckartsweier

Adressaten

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, HP

 

Ausbildung zum YOGGING Coach

Natürlich und leicht Laufen ohne Leistungsdruck

YOGGING© ist ein bisher einzigartiges Konzept, welches Laufen und Yoga mit einander verbindet.

Ein natürlicher und leichter Laufstil ist uns über die Jahre von statischen Haltungsmustern und nicht adäquaten Schuhen leider nahezu abhanden gekommen. Dabei wäre das gerade heute extrem wichtig und hilfreich, beruhigt doch der Rhythmus des gleichmäßigen Laufens unsere gestresste Seele und setzt die Frequenzgeschwindigkeit unserer Gedanken herab. Das YOGGING©-Konzept verbindet Laufen und Yoga direkt miteinander und der Sportler profitiert von den positiven Effekten beider Bewegungs- und Übungsprogramme. 

Eine YOGGING© Einheit ist auf 60 Minuten angelegt. Es wird im Wechsel gelaufen und Yoga geübt. So besteht beispielsweise ein Lauf-Slot aus ca. 10 Minuten, der besonders am Anfang für eine bewusste Technikschulung genutzt wird und im direkten Anschluss einem Yoga-Slot aus ca. 3-5 Übungen. Die orthopädischen Belastungen werden dadurch deutlich reduziert, es werden sich einschleichende, einseitige Haltungsmuster aufgelöst und unser Fasziengewebe, kann sich durch die Yogaübungen erholen. Ruhiges und gezieltes Atmen, das öffnen des Hüftbeugebereichs und das lösen des Zwerchfells sind wichtige Bestandteile der Übungseinheiten.

Der Aufbau des YOGGING©-Trainings:

Der YOGGING© Coach kann Einsteigern und fortgeschrittenen Läufern die Grundlagen von YOGGING©, also die Grundlagen von Laufen, sowohl die Technik, als auch die Physiologie und Yoga vermitteln.

YOGGING© teilt das Training in 3 Bereiche:

LAUFEN

  • Lauftechnik – Natürlich und leicht Laufen
  • Physiologie - Stoffwechsel
  • Intensitätssteuerung
  • Orthopädische Belastungen
  • Laufmuster lesen
  • Korrektur von Laufmustern

YOGA

  • Grundlagen
  • Übungen und deren Wirkung
  • Übungskorrektur
  • Atmung
  • Achtsamkeit
  • Mobility
  • Fasziale Anpassung

YOGGING

  • Praktische Umsetzung
  • Methodik und Didaktik
  • Umgang mit den Übungsstunden
  • Material

 Ihre Vorteile

+++ fertige Übungseinheiten +++

Sie erhalten direkt 8 fertig vorbereitete Übungseinheiten mit Bildern und Übungsbeschreibungen für die Yogaübungen, sodass Sie morgen mit Ihrem Kurs starten können

+++ Zertifikat (ZPP anerkannt) +++

Die ausgebildeten Coaches bekommen ein Zertifikat und den Zugriff auf das Konzept „Natürlich und leicht Laufen“ bei der ZPP nach §20 SGB V

+++ große Zielgruppe +++

Das einzigartige YOGGING©-Konzept, welches Laufen mit Yoga verbindet, ist für Einsteiger und Fortgeschrittene ausgearbeitet. Somit wird eine große Ziegruppe angesprochen und zusätzlich eine große Motivation erreicht.

Kursgebühr

EUR 399,00 (Einführungspreis)

Fortbildungspunkte

18 FP

Kursdaten

09.07.-10.07.2021

Kursdauer

2 Tage mit 18 UE

}

Unterrichtszeiten

1. Tag 9.00-18.00 Uhr, 2. Tag 9.00-16.00 Uhr

c

Kursleitung

Joachim Auer, Diplom–Sportwissenschaftler, Experte für Trainingswissenschaft, Bewegungslehre und Gesundheitsmanagement, Fachbuchautor, Erfinder der YOGGING-Methode

Adressaten

  • Sportlehrer
  • Sporttherapeuten
  • Krankengymnasten
  • Physiotherapeuten
  • Masseure
  • Angehörige med. Heil- und Hilfsberufe
  • Personal Trainer
  • Fitnesstrainer
  • Heilpraktiker
  • Interessierte Privatpersonen

Büroadresse (Postadresse):

Medizinisches

Fortbildungszentrum Hagen GmbH

Hohle Straße 6c

58091 Hagen

Schulungsräume:

Franzstrasse 4

58091 Hagen

Telefon 02331-784010 (Büro)

Telefax 02331-784020 

info@fobi-hagen.de

www.fobi-hagen.de