Meditation und Atmung

Viele neuere wissenschaftliche Studien belegen mittlerweile eindeutig die enorme gesundheitsfördernde Wirkung von Meditation wie zum Beispiel die Aktivierung von Immun-Genen, eine Reduzierung von Kortisol-Ausschüttung (also Streß-Reduktion), Verbesserung des Stoffwechsels, Reduzierung von Angst-und Schmerzzuständen und vieles mehr. In diversen Untersuchungen wurden zusätzlich übereinstimmend folgende Aussagen bestätigt:

  • Der natürliche Abbau der Gehirnleistung durch Alterung nimmt durch Meditation signifikant ab.
  • Dauerstress hat toxische Wirkung und führt zu einem Untergang der grauen Hirnsubsatnz. Durch Meditation kommt es zum Abbau von Stress und einer Zunahme der grauen Hirnsubstanz

Und so integriert auch vermehrt auch die moderne Schulmedizin die uralten überlieferten Techniken in ihre Behandlungskonzepte.

Gerade in der heutigen stressigen und hektischen Zeit kann nämlich die Meditation ein wunderbares Mittel sein, wieder „zu sich zu finden“ und den Kopf frei zu machen.

Das ist für Anfänger nicht immer leicht. Zehn Minuten ruhig zu sitzen, stellt für viele zu Beginn ein großes Problem dar. Daher ist es wichtig, die Meditation, wenn sie denn helfen soll, regelmäßig zu praktizieren. Der weiter Fortgeschrittene versucht, seinen Geist immer mehr von den äußeren Einflüssen abzuwenden, in der somit geschaffenen (inneren) Ruhe zu sich selbst zu finden und sich in einen Zustand der völligen inneren Harmonie und Ausgeglichenheit zu versetzen, aus dem er dann für seinen Alltag Kraft und Erkenntnis schöpfen kann.

Zusätzlich wird die Wichtigkeit der bewussten Atmung in den Kurs mit einbezogen:

Die Atmung hat eine zentrale Bedeutung für die allgemeine Gesunderhaltung eines Menschen. Üblicherweise wird nur noch relativ oberflächliche Brustatmung betrieben und die Bauchatmung weitgehend vernachlässigt. In den alten Schriften und in vielen Aussagen hoch entwickelter Yogis wird allerdings immer auf die Wichtigkeit einer bewussten und kontrollierten (Bauch-) Atmung hingewiesen. Durch das Studium der verschiedensten Schriften und den Erfahrungswerten vieler Jahre des Übens hat sich für den Kursleiter Rainer Kersten (Yogi Vidyananda) folgende Kernaussage heraus kristallisiert:
„Die meisten Menschen atmen nur noch lebenserhaltend, aber nicht gesund erhaltend! „
In dieser Fortbildung sollen effektive Atem- und Meditationstechniken und ihre Wirkungsweise, in Theorie und Praxis besprochen und vor allem ERLEBT werden.

Kursgebühr

EUR 390,00

Fortbildungspunkte

20 Fortbildungspunkte

Kursdaten

01.06.-04.06.2023

Kursdauer

4 Tage (Montag Donnerstag) mit ca. 30 UE

}

Unterrichtszeiten

täglich 9.00-16.00 Uhr

Kursleitung

Rainer Kersten (Yogi Vidyananda)Gründer der KI DO KWON – Akademie (Kirchhatten), KI DO KWON Master, Sportphysiotherapeut, Diplom-Ausbilder des Deutschen Turnerbundes (DTB), Buchautor.  Spezialist für fernöstliche Therapie-, Meditations- und Kampftechniken, Inhaber verschiedener (Trainer-) Lizenzen für Ausbildungen im Sport- und Fitnessbereich, Trainer und Berater namhafter Sportler und Vereine.

Tägliche Meditationspraxis seit 1994

Adressaten

Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Masseure, Ärzte, Yogalehrer, Trainer, Übungsleiter, weitere auf Anfrage

Ausbildung zum YOGGING Coach

Natürlich und leicht Laufen ohne Leistungsdruck

YOGGING© ist ein bisher einzigartiges Konzept, welches Laufen und Yoga mit einander verbindet.

Ein natürlicher und leichter Laufstil ist uns über die Jahre von statischen Haltungsmustern und nicht adäquaten Schuhen leider nahezu abhanden gekommen. Dabei wäre das gerade heute extrem wichtig und hilfreich, beruhigt doch der Rhythmus des gleichmäßigen Laufens unsere gestresste Seele und setzt die Frequenzgeschwindigkeit unserer Gedanken herab. Das YOGGING©-Konzept verbindet Laufen und Yoga direkt miteinander und der Sportler profitiert von den positiven Effekten beider Bewegungs- und Übungsprogramme. 

Eine YOGGING© Einheit ist auf 60 Minuten angelegt. Es wird im Wechsel gelaufen und Yoga geübt. So besteht beispielsweise ein Lauf-Slot aus ca. 10 Minuten, der besonders am Anfang für eine bewusste Technikschulung genutzt wird und im direkten Anschluss einem Yoga-Slot aus ca. 3-5 Übungen. Die orthopädischen Belastungen werden dadurch deutlich reduziert, es werden sich einschleichende, einseitige Haltungsmuster aufgelöst und unser Fasziengewebe, kann sich durch die Yogaübungen erholen. Ruhiges und gezieltes Atmen, das öffnen des Hüftbeugebereichs und das lösen des Zwerchfells sind wichtige Bestandteile der Übungseinheiten.

Der Aufbau des YOGGING©-Trainings:

Der YOGGING© Coach kann Einsteigern und fortgeschrittenen Läufern die Grundlagen von YOGGING©, also die Grundlagen von Laufen, sowohl die Technik, als auch die Physiologie und Yoga vermitteln.

YOGGING© teilt das Training in 3 Bereiche:

LAUFEN

  • Lauftechnik – Natürlich und leicht Laufen
  • Physiologie - Stoffwechsel
  • Intensitätssteuerung
  • Orthopädische Belastungen
  • Laufmuster lesen
  • Korrektur von Laufmustern

YOGA

  • Grundlagen
  • Übungen und deren Wirkung
  • Übungskorrektur
  • Atmung
  • Achtsamkeit
  • Mobility
  • Fasziale Anpassung

YOGGING

  • Praktische Umsetzung
  • Methodik und Didaktik
  • Umgang mit den Übungsstunden
  • Material

 Ihre Vorteile

+++ fertige Übungseinheiten +++

Sie erhalten direkt 8 fertig vorbereitete Übungseinheiten mit Bildern und Übungsbeschreibungen für die Yogaübungen, sodass Sie morgen mit Ihrem Kurs starten können

+++ Zertifikat (ZPP anerkannt) +++

Die ausgebildeten Coaches bekommen ein Zertifikat und den Zugriff auf das Konzept „Natürlich und leicht Laufen“ bei der ZPP nach §20 SGB V

+++ große Zielgruppe +++

Das einzigartige YOGGING©-Konzept, welches Laufen mit Yoga verbindet, ist für Einsteiger und Fortgeschrittene ausgearbeitet. Somit wird eine große Ziegruppe angesprochen und zusätzlich eine große Motivation erreicht.

Kursgebühr

EUR 399,00 (Einführungspreis)

Fortbildungspunkte

18 FP

Kursdaten

09.07.-10.07.2021

Kursdauer

2 Tage mit 18 UE

}

Unterrichtszeiten

1. Tag 9.00-18.00 Uhr, 2. Tag 9.00-16.00 Uhr

c

Kursleitung

Joachim Auer, Diplom–Sportwissenschaftler, Experte für Trainingswissenschaft, Bewegungslehre und Gesundheitsmanagement, Fachbuchautor, Erfinder der YOGGING-Methode

Adressaten

  • Sportlehrer
  • Sporttherapeuten
  • Krankengymnasten
  • Physiotherapeuten
  • Masseure
  • Angehörige med. Heil- und Hilfsberufe
  • Personal Trainer
  • Fitnesstrainer
  • Heilpraktiker
  • Interessierte Privatpersonen

Büroadresse (Postadresse):

Medizinisches

Fortbildungszentrum Hagen GmbH

Hohle Straße 6c

58091 Hagen

Schulungsräume:

Franzstrasse 4

58091 Hagen

Telefon 02331-784010 (Büro)

Telefax 02331-784020 

info@fobi-hagen.de

www.fobi-hagen.de