Osteopathy Related Exercises

ORE

In diesem Seminar werden osteopathische Eigenübungen vorgestellt, die leicht zu erlernen sind und in der
häuslichen Umgebung ohne viele Hilfsmittel durchgeführt werden können.

Patienten*innen mit rezidivierenden Gelenkdysfunktionen oder chronischen
Schmerzen benötigen zusätzlich zur osteopathischen Behandlung Selbstübungen, damit
Behandlungserfolge langfristig stabilisiert werden können.

Dabei müssen diese Übungen mehrere Anforderungen erfüllen, um einen Erfolg sicher zu stellen: sie müssen genauso spezifisch sein wie die manuelle osteopathische Technik, sie müssen schmerzfrei durchführbar sein und keine Verletzungsgefahr in sich bergen, und sie müssen für die Patienten*innen praktikabel sein.

Der Kurs gliedert sich in drei Teile:

1. Theorie (Schmerzphysiologie, Befund artikulärer Dysfunktionen, Indikationen und
Kontraindikationen von Selbstübungen)

2. Automobilisationstechniken für Dysfunktionen des Beckens, der Wirbelsäule und der Rippen

3. Stabilisierende isometrische Ganzkörperübungen

Die Automobilisationen gehen zu einem Teil auf die Arbeiten von F.L. Mitchell, D.O. und P.E.
Greenman, D.O. zurück, zum anderen Teil sind sie vom Kursleiter aus osteopathischen
Behandlungstechniken entwickelt worden

Die Übungen zur Stabilisation sind nach dem Baukastenprinzip aufgebaut. Dadurch können sie befundgerecht an das individuelle Spannungsmuster der Patienten/-innen angepasst werden.

Kursinhalte:

Neurophysiologie des Schmerzes

  • Nozizeption und Schmerzwahrnehmung
  • Physiologische Schmerzhemmung
    Chronifizierung von Schmerz
  • Wirkung von Selbstübungen auf das Schmerzgeschehen

Kurze Wiederholung: Klassifikation und Befund von

  • Beckendysfunktionen
  • Segmentalen Dysfunktionen der Wirbelsäule
  • Gruppendysfunktionen der Wirbelsäule
  • Rippendysfunktionen

Automobilisationstechniken für

  • LWS
  • BWS
  • HWS
  • Sacrumdysfunktionen
  • Iliumdysfunktionen
  • Pubisdysfunktionen
  • Rippendysfunktionen

Stabilisationsübungen

  • Typische Spannungsmuster
  • Befundgerechte Übungsauswahl
  • Übungen in variablen Positionen

Kursgebühr

EUR 395,00

Fortbildungspunkte

28 Fortbildungspunkte

Kursdaten

08.09.-10.09.2023

Kursdauer

3 Tage (Freitag-Sonntag) mit insgesamt 28 UE á 45 Min.

}

Unterrichtszeiten

Freitag + Samstag 9.00-18.00 Uhr, Sonntag 9.00-16.00 Uhr

Kursleitung

Clemens Ziesenitz, PT, HP, MT, Osteopath (BVFO), ORE-Konzept Entwickler, Kursleiter für die Ausbildung zum Fachtherapeuten für Musikermedizin, Aikido-Lehrer 

Adressaten

PT’s, HP’s, Osteopathen, Masseure, Ergo’s, Ärzte mit Vorkenntnissen in Parietaler Osteopathie oder Manueller Therapie