Seminar mit Dr. Robert Schleip

Faszination Faszien:

Was ist relevant für Manual- und Bewegungstherapeuten? 

Die Faszien bilden ein körpereigenes Netzwerk aus faserigem kollagenem Bindegewebe. Dieses Netzwerk umhüllt und verbindet alle Organe, Muskeln, Nerven und Gefäße. Während das Fasziennetz in der Vergangenheit weitgehend vernachlässigt wurde, erlangte es in jüngster Zeit durch neue Messtechnologien eine rapide zunehmende wissenschaftliche Aufmerksamkeit. Neue Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Fasziengewebe die Muskelkraftübertragung maßgeblich beeinflussen; sie bilden auch die wichtigste Grundlage unserer Körperwahrnehemung (Propriozeption) sowie vieler myofaszialer Schmerzsyndrome.

Der Workshop beginnt mit einem Update zu neuen Erkenntnissen über die biomechanischen Funktionen des körpereigenen Fasziennetzes. Dieser Hintergrund wird dann auf ein neues Verständnis für die Behandlung mehrerer häufiger muskuloskelettaler Dysfunktionen angewandt. Zusätzlich zu den neuesten Forschungsinformationen aus der Sicht eines Körpertherapeuten wird der Workshop spezifische praktische Anleitungen zu verschiedenen Ansätzen und Arbeitstechniken enthalten, die darauf abzielen, spezifische sensorische Rezeptoren in der Faszie zu stimulieren und den Faszien eine ausreichende De- und Re-Hydration (Schwamm-Effekt) zu geben, um ihr metabolisches Verhalten zu beeinflussen.

Dr. Schleip beeindruckt nicht nur mit seinem interaktiven und lebendigen Vortragsstil.  Er vermittelt den Teilnehmern dabei auch spezifische myofaszialer Behandlungstechniken, die jeweils gezielt unterschiedliche Aspekte der vorgestellten Faszien-Eigenschaften ansprechen. Das Verhältnis Theorie zu Praxis liegt hier etwa bei 60:40.

 

Kursinhalte: 
  • Vom Aschenputtel ins Rampenlicht: Gründe für die lange Vernachlässigung sowie die aktuelle Aufbruchstimmung in der weltweiten Faszienforschung
  • Die wichtigsten Highlights der letzten internationalen Forschungskongresse zu Faszien
  • Biotensegrität und der neue Faszienbegriff. Myofasziale – Zugspannungs-Übertragung entlang eines körperweiten kollagenen Netzwerkes, einheitliche Existenz von Muskelschlingen oder Muskelketten
  • Faszientonus: fasziale Kontraktilität, Gewebekontrakturen, Matrix, Remodeling, konstitutionelle Komponenten
  • Faszialer Rückenschmerz: Was sieht man im dynamischen Ultraschall? Wie kann ich diese Diagnostik auch ohne externe Geräte nachvollziehen?
  • Faszien und Vegetativum, Teil 1: Stress, Sympathikus-Aktivierung und Faszientonus.
  • Faszien und Vegetativum. Teil 2: Manualtherapeutische Beeinflussung des Sympathikus über Ruffini-Rezeptoren und intrafasziale freie Nervenenden
  • Fluid Shear: welche Rolle spielen die Zilien der Fibroblasten und wie können wir diese optimal beeinflussen?
  • Manualtherapie in der Petrischale: Simulation unterschiedlicher Methoden in Zellkulturen. Welche Dehnungsmethode aktiviert welche Zytokine?
  • Faszien und Bewegung: Grundlagen für ein gezieltes Faszientraining. Welche Empfehlungen und Übungen können wir unseren Patienten auf den Weg geben?
Lernziel:

Dieses Seminar vermittelt allgemeine sowie gezielte praktische Anregungen für eine Einbeziehung des körperweiten Fasziennetzes in die Manualtherapie und die Bewegungspädagogik.

 

Kursgebühr

EUR 370,00 

Fortbildungspunkte

16 Fortbildungspunkte

Kursdaten

16.03.-17.03.2023

Kursdauer

2 Tage mit insgesamt ca. 16 UE á 45 Min.

}

Unterrichtszeiten

Donnerstag 13.00-19.30 Uhr, Freitag 9.00-17.00 Uhr

Kursleitung

Dr. Robert Schleip:

Robert Schleip ist Humanbiologe und Dipl- Psychologe. Sein Fachgebiet ist die Faszienforschung. Er schloss 1980 sein Studium der Psychologie an der Universität Heidelberg ab. 1977–1983 folgte eine Ausbildung zum Certified-Advanced-Rolfer, sowie 1984-1987 zum Feldenkrais Lehrer.

Im Jahr 2006 wurde er an der Universität Ulm im Humanbiologie promoviert. Seine mit summa cum laude bewertete Dissertation über aktive Faszienkontraktilität erhielt den „Vladimir-Janda-Preis für Muskuloskeletale Medizin“.

Schleip war Mitinitiator des ersten internationalen Faszien-Kongresses 2007 an der Harvard Medical School in Boston (1. Fascia Research Congress), mit dem der Durchbruch für die moderne Faszienforschung gelang, sowie der nachfolgenden Kongresse. Bei allen Veranstaltungen dieser Reihe wirkte er im wissenschaftlichen Komitee mit.

Schleip ist seit 2008 Direktor der Fascia Research Group, Division of Neurophysiology an der Universität Ulm.

Schleip war und ist zusammen mit dem Sportmediziner Prof. Jürgen Steinacker Organisator der Veranstaltung „CONNECT – Bindegewebe in der Sportmedizin“ im Jahr 2013 sowie 2017.

Des Weiteren ist er leitender Forschungsdirektor der European Rolfing Association,
Vizepräsident der Ida P. Rolf Research Foundation, und Vorstandsmitglied der Fascia Research Society.

Als Dozent hält er Vorträge im Bereich Physiotherapie, Orthopädie sowie Trainingswissenschaft. Er ist Autor und Herausgeber von Fachpublikationen zum Thema „Faszien“ und in den Medien zu diesem Thema präsent.

 

AUTOR

Als Autor und Herausgeber hat Dr. Schleip an zahlreichen Artikeln für Fachpublikationen aber auch Fachbüchern mitgewirkt:

  • Faszien Krafttraining

    Schleip R, Buschmann B – riva Verlag (Oktober 2016)

  • Faszien in Sport und Alltag

    Schleip R, Baker A – Riva Verlag (2016)

  • Fascia in Sport and Movement

    Schleip R, Baker A – Handspring Publishing (2016)

  • Faszien Fitness Vital, elastisch, dynamisch in Alltag und Sport

    Schleip R, Bayer J – Oktober 2014

  • Lehrbuch Faszien Grundlagen, Forschung, Behandlung

    Schleip R, Findley WT, Chaitow L, Huijing P – Urban & Fischer/Elsevier Verlag (August 2014)

  • The tensional network of the human body. The science and clinical application in manual and movement therapy.

    Schleip R, Chaitow L, Findley WT, Huijing P (eds) Fascia – Churchill Livingston, Edinburgh, 2012

  • Basic Science and Implications for Conventional and Complementary Health Care

    Findley WT, Schleip R – Fascia Research – Elsevier, Munich 2007

  • Fascia Research II – Basic Science and Implications for Conventional and Complementary Health Care

    Huijing PA, Hollander P, Findley WT, Schleip R – Elsevier, Munich 2009

  • Fascia Research III – Basic Science and Implications for Conventional and Complementary Health Care

    Chaitow L, Findley WT, Schleip R – Kiener Press, Munich 2012

  • Der aufrechte Mensch – Die besten Übungen für ein gesundes Körperbewusstsein

    Schleip, R – 3rd edition, Suedwest Verlag, Munich, Germany (2009)

  • Talking to fascia – changing the brain.

    Schleip R – Rolf Institute Publications, Boulder CO, USA. Feldenkrais M (1994)

  • Der Weg zum reifen Selbst – Phänomene menschlichen Verhaltens.

    Junfermann Verlag, Paderborn, Germany

Buchbestellung: www.fascialnet.com

Adressaten

Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte, Osteopathen sowie Yoga-/Pilates-/Atem-/Tanz-/Sport-/Ergo-Therapeuten, Sportpädagogen. Interessierte Laien auf Anfrage.