Viszerale Läsionsketten: “LWS-BWS” 

Kursserie mit Eric Hebgen

 In diesem Kurs erfahren Sie ursächliche Antworten auf nachfolgende und weitere Fragen und bekommen viszerale Lösungsvorschläge vermittelt, mit denen Sie in der Praxis direkt arbeiten können:

  • Welche Zeichen deuten bei der Inspektion auf die Organe hin?
  • Welche Organe beeinflussen den thorakolumbalen Übergang?
  • Was hat eine Niere mit Leistenschmerz zu tun?
  • Wieso verursacht eine Obstipation eine Psoaskontraktur und welche Auswirkungen hat dies?
  • Was hat eine Appendektomie mit Bauchkrämpfen zu tun?

  
Kursinhalte
  • Topografischer Anatomie
  • Osteopathische Verkettungen der Organe zum Bewegungsapparat
  • Osteopathische Organbefundung
  • Organbehandlungen

Besprochene Organe: Niere, Jejunum/Ileum, Kolon

Arbeitsgrundlage der osteopathischen Techniken sind Inhalte der Bücher von Eric Hebgen „Checkliste Viszeralosteopathie“ und „Viszeralosteopathie – Grundlagen und Techniken”

Jeder Kurs „Viszerale Läsionsketten“ ist in sich abgeschlossen und einzeln buchbar

 

Kursgebühr

EUR 280,00

Fortbildungspunkte

18 Fortbildungspunkte

Kursdaten

23.04.-24.04.2021

Kursdauer

2 Tage (Freitag-Samstag) mit 18 UE á 45 Min.

}

Unterrichtszeiten

1. Tag 9.00-18.00 Uhr, 2. Tag 9.00-16.00 Uhr

Kursleitung

Eric Hebgen: PT, HP, Osteopath D.O.M.R.O., Fachbuchautor, Begründer und Leiter des Vinxel Institute of Osteopathy

Adressaten

PTs, Osteopathen, HPs, Masseure, Ärzte

Büroadresse (Postadresse):

Medizinisches

Fortbildungszentrum Hagen GmbH

Hohle Straße 6c

58091 Hagen

Schulungsräume:

Franzstrasse 4

58091 Hagen

Telefon 02331-784010 (Büro)

Telefax 02331-784020 

info@fobi-hagen.de

www.fobi-hagen.de